♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Ach wie schön – Sommerferien in NRW und in unserer Praxis. Vier herrlich lange Wochen Urlaub. Ich liebe es so lange frei zu haben. Keine Arbeit – vollkommen selbstbestimmt…

Ich habe mir vorgenommen, da ich mich ja noch mitten in meiner Challenge befinde, die freie Zeit hier wie eine Kur anzugehen. Kein Essen bestellen, alles frisch kochen, guten Schlaf, mich täglich bewegen und viel draussen sein… und absolutes Stressverbot… und meine Kreativität ausleben.

Ich bin heute so stolz auf mich. Ich habe das erste Mal einen ruhigen letzten Arbeitstag vor so einem langen Urlaub gehabt. Ich war perfekt vorbereitet. Die Dinge die ich heute noch erledigen wollte, waren schon um 11 Uhr erledigt. Ich tanzte heute morgen schon hinter der Rezeption einen Freudentanz mit meinem Bürostuhl. Ich hatte solche Hummeln im Hintern. Ich konnte einfach nicht ruhig sitzen bleiben und bewegte  die ganze Zeit meinen Körper nach meinem inneren Rythmus. Ach war das schöööön. Meine Kolleginnen bekamen mich immer wieder mit und sie amüsierten sich über mich und ich spürte wie schön es ist auch mal die Freude richtig zum Ausdruck zu bringen. So einen schönen letzten Arbeitstag hatte ich noch nie.

Ich liebe solche Gefühle. In mir drin tanzt alles. Es dreht sich und dreht sich und dreht sich, wie ein Ballerina auf den Fußspitzen. Oh habe ich das lange nicht mehr gespürt. Es ist so schön.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

 

Advertisements