Nachdem mich viele nach dem Rezept gefragt haben, habe ich es endlich geschafft, das Rezept einzustellen. Viel Freude beim backen.

20151230_154136von Richard Bertinet

  • 250g Vollmilch    
  • 15 frische Hefe
  • 500g Weizemehl Typ 550
  • 60g Butter
  • 60g Zucker
  • 10g Salz
  • 2 Eier
  •  1 Kastenform

Manchmal muss es einfach ein Rosinenbrot sein!!!!

  • dann nehme ich 100 – 120g Rosinen –  dafür verwende ich dann ca. 290 g Milch, weil die Rosinen so viel Flüssigkeit aufsaugen.

Backofen auf 180° vorheizen

Einen Hefeteig herstellen. Der Teig kann wie bei dem Französischen Toastbrot auch mit der Hand oder mit einer Küchenmaschine geknetet werden. Wenn der Hefeteig fertig ist die Rosinen mit der Hand untermischen. Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

 Nach dem gehen den Teig in drei Stücke teilen und zu kleinen Kugeln formen. Diese Kugeln nebeneinander in eine gefettete Kastenform geben und erneut 45 Minuten gehen lassen.

Den Teig mit Eigelb bestreichen und in den Backofen schieben. Man kann das Brioche auch mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen nachdem es mit dem Eigelb bestrichen wurde.

 Sobald das Brot im Backofen ist, die Temperatur auf 150° reduzieren und ca 35-40 Minuten backen. Sollte es Euch vor Ablauf der Backzeit zu dunkel werden einfach mit Alufolie oder Pergamentpapier abdecken.

 Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Mit Himbeermarmelde oder einfach nur frischer Butter …ein Gedicht mmmhh

…ach ja, fast hätte ich vergessen zu schreiben, dass dieses Brioche sich ganz wunderbar zum Einfrieren eignet. Dazu schneide ich es in Scheiben und verpacke es luftdicht. Zum Auftauen entnehme ich die Scheiben, die ich brauche und lasse sie kurz offen liegen. Das Auftauen geht ganz schnell, aber ganz besonders lecker wird es getoastet. Heiß und knusprig…so  lecker. Nicht nur zum Frühstück. Ein Samstagnachmittag, wenn ich mit aller Arbeit fertig bin, eine frische heiße Tasse Tee und dazu getoastet und gebuttertes Brioche, vielleicht noch mit einem Löffelchen Orangen-Mango Marmelade.

 

Advertisements